Sichere Busreisen ‚Äď Informationen f√ľr unsere G√§ste

Nachdem touristische Busreisen in den Jahren 2020 und Anfang 2021 mehrere Monate lang nicht m√∂glich waren, wurde im Juli 2021 das generelle Verbot touristischer Busreisen in allen Bundesl√§ndern aufgehoben. Verst√§rkte Hygienema√ünahmen werden uns jedoch sicherlich noch eine ganze Weile begleiten, damit sich alle G√§ste an Bord sicher und wohl f√ľhlen k√∂nnen.

Vorsichtsmaßnahmen bei Reisen mit dem Bus
Die bei buswelt.de angeschlossenen Reiseveranstalter unternehmen alles, damit Sie Ihre Reise unbeschwert genießen können.

In den vergangenen Monaten haben wir häufiger Nachfragen unserer Kunden erhalten, wie der Gesundheitsschutz während der gebuchten Busreise gewährleistet wird. Die einzelnen Busunternehmen haben hierzu jeweils gesonderte Hygienekonzepte erstellt, die sich in Details (auch je nach den Vorgaben der jeweils zuständigen Landesbehörden) unterscheiden können.

Anfang April 2022 haben sich zahlreiche Regelungen ge√§ndert und werden sich teilweise sicherlich auch weiterhin √§ndern. Die Regeln unterscheiden sich nun nicht nur auf der Ebene der verschiedenen Bundesl√§nder sondern k√∂nnen auch lokal voneinander abweichen (‚ÄěHotspot-Regelung‚Äú). In Zukunft wird es sich daher (je nach Reiseziel) von Reise zu Reise unterscheiden, welche eventuellen Nachweise (z.B. tagesaktuelle Covid-19-Schnelltests oder Impfnachweise) die G√§ste f√ľr die Teilnahme erbringen m√ľssen.

  1. Derzeit wird bei vielen Reiseveranstaltern f√ľr die Reiseteilnahme ein Nachweis √ľber eine vollst√§ndige Covid-19-Impfung oder der Nachweis einer Covid-19-Genesung in den vergangenen 90 Tagen verlangt (sogenanntes ‚Äě2G-Modell‚Äú, s. Hinweis weiter unten). Ob dies bei ver√§nderter gesetzlicher Grundlage und sich √§ndernden Inzidenz-Werten beibehalten wird, ist von Veranstalter zu Veranstalter unterschiedlich.
  2. Alle Reisen werden mit gr√ľndlich gereinigten und desinfizierten Bussen durchgef√ľhrt.
  3. Die Klimaanlage moderner Reisebusse tauscht die gesamte Raumluft innerhalb weniger Minuten vollständig aus. Leistungsfähige Filter stellen sicher, dass etwaige Bakterien und Viren wirksam gefiltert werden.
  4. G√§ste bekommen einen festen Sitzplatz f√ľr die gesamte Fahrt zugewiesen.
  5. Ob im Bus (beim Ein- und Ausstieg oder w√§hrend der gesamten Fahrt) eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen ist, wird sich in den kommenden Wochen sicherlich √§ndern. Die gesetzlichen Vorschriften f√ľr den √∂ffentlichen Personennahverkehr gelten f√ľr touristische Busreisen nicht. Bitte achten Sie auf die Hinweise Ihres Reiseveranstalters in den Reiseunterlagen.
2G-Regel bei vielen Reisen
Da die meisten Reiseteilnehmer mittlerweile vollst√§ndig geimpft sind und es vor Ort am Reiseziel zunehmend schwer wird, f√ľr die noch nicht geimpften G√§ste tagesaktuelle Covid-19-Test durchzuf√ľhren (Teststellen befinden sich h√§ufig nicht in Hoteln√§he oder haben √Ėffnungszeiten, die nicht zum Reiseprogramm der Gruppe passen), hatten die meisten Reiseveranstalter ihr Hygienekonzept zwischenzeitlich auf das sogenannte 2G-Modell umgestellt. Mit dem Wegfall verschiedener gesetzlicher Infektionsschutz-Bestimmungen ist jedoch damit zu rechnen, dass nach und nach auch Reiseveranstalter ihr eigenes Hygienekonzept an die ver√§nderten gesetzlichen Grundlagen anpassen. Bitte fragen Sie bei Interesse an einer der bei uns angebotenen Reisen nach, welche Voraussetzungen die G√§ste f√ľr die Teilnahme erf√ľllen m√ľssen. Es muss sicherlich auch in den kommenden Monaten damit gerechnet werden, dass in manchen Bundesl√§ndern oder einzelnen St√§dten und Gemeinden f√ľr Hotel√ľbernachtungen, Gastronomiebesuche und/oder den Besuch von Sehensw√ľrdigkeiten h√∂here Anforderungen an den Impfstatus der G√§ste gestellt werden als in Gegenden mit geringerer Covid-19-Belastung.

Häufige Fragen unserer Gäste:

Findet meine Reise √ľberhaupt statt?
Aktuell gibt es keine Beschr√§nkungen f√ľr Busfahrten aufgrund von Infektionsschutzverordnungen.

Ben√∂tige ich einen Covid-19-Test bei der R√ľckreise?
Am 1. August 2021 trat eine ge√§nderte Coronavirus-Einreiseverordnung in Kraft, bei der die vorherige Einteilung von Reisezielen nach Risikogebieten, Hochinzidenzgebieten und Virusvariantengebieten entfiel. Es gibt jetzt nur noch die Begrifflichkeiten der ‚ÄěHochrisikogebiete‚Äú (vorher Hochinzidenzgebiete) und ‚ÄěVirusvariantengebiete‚Äú.

Sie finden auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts unter
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html
eine √úbersicht √ľber die Einstufung der L√§nder und Regionen.

Es gelten die folgenden Regelungen:

Bei der R√ľckkehr aus dem Ausland nach Deutschland
Alle Urlaubsr√ľckkehrer ab einem Alter von zw√∂lf Jahren m√ľssen bei der Einreise entweder einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder ein negatives Covid-19 Testergebnis vorweisen k√∂nnen. Dies gilt unabh√§ngig davon, in welchem Land Sie Ihren Urlaub verbracht haben. Den entsprechenden Nachweis m√ľssen Sie bei der Einreise dabei haben. Sie k√∂nnen im Urlaub einen ‚ÄěSchnelltest‚Äú (Antigentest) oder einen PCR-Tests machen. Bei der Einreise nach Deutschland darf ein Schnelltest maximal 48 Stunden alt sein, ein PCR-Test maximal 72 Stunden.

Wenn Sie aus einem Virusvariantengebiet (derzeit ‚Äď Mitte Mai 2022 - gilt kein Land als Virusvariantengebiet) einreisen w√ľrden, darf auch ein Schnelltests nicht √§lter als 24 Stunden sein. Die Kosten f√ľr den Test im Urlaubsland m√ľssen Sie selbst tragen. Laut R√ľckmeldung unserer Kunden kosten Schnelltests im Ausland h√§ufig zwischen 20 und 30 Euro. Auf der Internetseite
https://www.evz.de/reisen-verkehr/reiserecht/corona-tests-in-europa.html
finden Sie eine √úbersicht √ľber die Testm√∂glichkeiten im europ√§ischen Ausland.

Hochrisikogebiete
Seit dem 3. M√§rz 2022 ist kein Land mehr als Hochrisikogebiet eingestuft. Sollte sich dies wieder √§ndern, w√ľrde bei der R√ľckkehr aus einem entsprechenden Reiseland eine zehnt√§gige h√§usliche Quarant√§ne notwendig sein, wenn Sie weder dreifach geimpft (oder zweifach geimpft in den ersten drei Monaten nach der zweiten Impfung) noch in den letzten drei Monaten von einer Covid-19-Infektion genesen sind. Die Quarant√§ne k√∂nnten Sie durch ein negatives Testergebnis ab dem f√ľnften Tag nach der R√ľckkehr beenden. F√ľr Kinder unter zw√∂lf Jahren ist die Quarant√§ne generell (ohne weiteren Test) nach dem f√ľnften Tag nach Einreise beendet.
Ausf√ľhrliche und regelm√§√üig aktualisierte Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des Bundesgesundheitsministeriums unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html#c20222

Virusvariantengebiete
Wenn Ihr Urlaubsziel zu den Virusvariantengebieten z√§hlt (derzeit nicht relevant), m√ľssen Sie sich f√ľr 14 Tage in h√§usliche Quarant√§ne begeben, die auch durch ein negatives Testergebnis nicht vorzeitig beendet werden kann. Dies gilt auch f√ľr geimpfte und genesene Reisende.

Bitte beachten Sie auch die Angaben des Auswärtigen Amtes zu den Einreisevorschriften der verschiedenen Reiseländer (und auch der Länder, durch die der Bus bei der Anfahrt zum Reiseziel fährt) unter
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/10.2.8Reisewarnungen). Bei vielen L√§ndern wird f√ľr die Einreise ein Nachweise √ľber den ‚ÄěCovid-19-Status‚Äú (geimpft, getestet oder genesen) ben√∂tigt.

Bei der R√ľckreise aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten m√ľssen Sie sich beim ‚ÄěEinreiseportal‚Äú anmelden unter https://www.einreiseanmeldung.de/. Hier m√ľssen auch die Test-, Genesenen- oder Impfnachweise sowie Nachweise f√ľr die Freitestung von der Quarant√§ne hochgeladen werden. Au√üerdem alle Dokumente, mit denen Einreisende Ausnahmen nachweisen wollen.

Weitere mögliche Einschränkungen
Ob es in den verschiedenen europ√§ischen Reisel√§ndern Einschr√§nkungen beim Urlaub vor Ort gibt, h√§ngt ‚Äď je nach Land ‚Äď teilweise von den lokalen Bestimmungen der jeweiligen Orte ab, teilweise von regionalen oder landesweit g√ľltigen Bestimmungen. Generelle Aussagen sind hier leider nicht m√∂glich, zumal sich die Bestimmungen auch rasch √§ndern. Das Ausw√§rtige Amt aktualisiert auf seiner Internetseite die Reiseinformationen den verschiedensten L√§ndern sehr regelm√§√üig und ist daher die beste Informationsquelle f√ľr die aktuell geltenden Bestimmungen. Beachten Sie jedoch bitte, dass sich auch hier im Laufe der kommenden Wochen und Monate zwischen Reisebuchung und Reisebeginn noch √Ąnderungen ergeben k√∂nnen. Sie finden die Reiseinformationen des Ausw√§rtigen Amtes unter dem folgenden Link:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

Was geschieht, wenn meine Reise nicht durchgef√ľhrt werden kann?
Sollte eine neue Einreisesperre Ihres Reiselandes (oder eines Transitlandes) oder ein generelles Verbot touristischer Busreisen die Durchf√ľhrung Ihrer Reise unm√∂glich machen, wird Ihre Reise vom Veranstalter abgesagt. Sie erhalten dann bereits geleistete Zahlungen ohne Abzug r√ľckerstattet, wenn Sie nicht die Umbuchung auf eine andere Reise w√ľnschen.

Sollte f√ľr Ihr Reiseland eine Reisewarnung des Ausw√§rtigen Amtes bekannt gegeben werden, kann die Reise dennoch durchgef√ľhrt werden. Die Reisewarnung stellt kein Reiseverbot dar. Fr√ľher wurden beim Vorliegen einer Reisewarnung die Reisen stets von Seiten der Reiseveranstalter abgesagt, und alle G√§ste hatten ihre Zahlungen zur√ľck erstattet bekommen. Seit im Sommer 2021 eine Reisewarnung f√ľr Spanien und die Niederlande bekannt gegeben wurde (beide Warnungen sind inzwischen wieder aufgehoben), gilt diese generelle Regel jedoch nicht mehr. Viele G√§ste m√∂chten trotz Reisewarnung ihre Reise antreten, und auch die Reiseveranstalter k√∂nnen bei vielen Hotels Buchungen abweichend von der langj√§hrigen Praxis nicht mehr kostenfrei stornieren. Es h√§ngt daher derzeit von der einzelnen Reise ab, ob Fahrten trotz Reisewarnung durchgef√ľhrt werden oder nicht bzw. ob bei Reisen, die durchgef√ľhrt werden, dennoch ein kostenfreier Storno m√∂glich ist. Bitte sprechen Sie uns direkt an, wenn Sie eine entsprechende Reise gebucht haben, damit wir mit Ihrem Reiseveranstalter kl√§ren k√∂nnen, wie die konkrete Regelung bei Ihrer Reise aussieht.

Bitte beachten Sie, dass Ma√ünahmen (Einreisesperren der Gastl√§nder bzw. Reisewarnungen des Ausw√§rtigen Amtes) teils recht kurzfristig erlassen werden. Es ist uns derzeit daher leider nicht m√∂glich, verbindliche Ausk√ľnfte zu Reisen zu geben, die zu einem Zeitpunkt stattfinden sollen, f√ľr den derzeit noch keine Einschr√§nkungen bekannt gegeben wurden.

Kann ich meine Reise stornieren?
Wenn Sie an Ihrer gebuchten Reise nicht teilnehmen m√∂chten, k√∂nnen Sie Ihre Buchung zu den Bedingungen stornieren, die Ihr Reiseveranstalter in seinen AGB ver√∂ffentlicht hat. Die AGB hatten wir Ihnen zusammen mit der Best√§tigung √ľber den Eingang Ihrer Buchung bei buswelt.de. per E-Mail zugesandt. Ihr Reiseveranstalter wird Stornokosten berechnen, deren H√∂he abh√§ngt vom Zeitraum zwischen Stornierung und geplantem Reisebeginn. Je k√ľrzer vor Reisebeginn Sie stornieren, desto h√∂her sind die Stornokosten.

Ich oder Mitreisende haben ein besonderes Gesundheitsrisiko. Gelten f√ľr uns andere Stornoregeln?
Leider nein. Keiner der bei buswelt.de angeschlossenen Reiseveranstalter hat besondere Stornierungsregeln f√ľr einzelne G√§stegruppen bekannt gegeben, die von den allgemeinen Regeln abweichen.

Zahlt meine Reiseversicherung, wenn ich selbst storniere?
Reiseversicherungen erstatten Stornokosten nur bei Vorliegen bestimmter Stornierungsgr√ľnde. Wenn Sie Ihre Reiseversicherung √ľber buswelt.de gebucht haben, sind Sie bei der ERGO Reiseversicherung abgesichert. ERGO erstattet (so halten es aber auch alle anderen uns bekannten Versicherungen) keine Stornokosten, wenn Sie aus Sorge um die gesundheitliche Situation am Urlaubsziel Ihre Reiseteilnahme stornieren. Wenn bei Ihnen oder Ihren Mitreisenden jedoch ein Krankheitsfall aufgetreten ist (unabh√§ngig von einem m√∂glichen Zusammenhang mit Covid19), k√∂nnen Sie die Rechnung √ľber die Stornokosten bei Ihrer Versicherung einreichen. Gegen Aufpreis bietet ERGO auch einen Covid-19-Zusatzschutz bei der R√ľcktrittskostenversicherung an. Dann tritt die Versicherung auch ein, wenn Sie aufgrund einer Covid19-Infektion Ihre Reise nicht antreten k√∂nnen. Wir informieren Sie gerne.

Sind Umbuchungen auf spätere Reisetermine möglich?
Hin und wieder sind Reiseveranstalter derzeit noch kulanter als gew√∂hnlich, wenn Sie Ihre Buchung auf einen sp√§ter liegenden Reisetermin √§ndern m√∂chten. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an, und dann fragen wir gerne bei Ihrem Veranstalter nach, welche M√∂glichkeiten wir Ihnen anbieten k√∂nnen. Generell werden kulante Regelungen im Hinblick auf Umbuchungsw√ľnsche derzeit jedoch weniger h√§ufig angeboten als in den Jahren 2020 und 2021.

Bekomme ich das Geld zur√ľck, wenn meine Reise abgesagt wird?
Wenn Ihre Reise vom Reiseveranstalter abgesagt wird, haben Sie selbstverst√§ndlich den Anspruch auf vollst√§ndige R√ľckzahlung des bereits von Ihnen √ľberwiesenen Betrags. Nat√ľrlich freuen sich alle Reiseveranstalter, wenn Sie stattdessen einen anderen Reisetermin oder die Umbuchung auf eine andere Reise in Erw√§gung ziehen. H√§ufig teilen die Reiseveranstalter Ihren Kunden bei der Mitteilung √ľber die Reiseabsage auch mit, dass es einen kleinen ‚ÄěBonus‚Äú gibt, wenn G√§ste auf ein anderes Angebot umbuchen oder einen Gutschein f√ľr eine sp√§tere Reise √ľber den schon gezahlten Betrag anstelle einer R√ľckerstattung w√§hlen. Dies ist jedoch von Veranstalter zu Veranstalter unterschiedlich ‚Äď schauen Sie bitte nach, welche Informationen Ihr Reiseveranstalter Ihnen hat zukommen lassen.

Was passiert mit meiner Versicherung bei einer Reiseabsage?
Bitte melden Sie sich nach Erhalt einer Reiseabsage bei uns, wenn Sie eine zus√§tzliche Reiseversicherung √ľber buswelt.de abgeschlossen haben. Wir werden bei Reiseabsagen leider nicht in jedem Fall von allen Reiseveranstaltern informiert. Sobald wir von Ihnen eine R√ľckmeldung bekommen, dass Ihre Reise abgesagt wurde und dass Sie nicht auf einen sp√§teren Termin oder eine andere Reise umbuchen m√∂chten, k√∂nnen wir Ihre Versicherung kostenfrei stornieren und den an uns gezahlten Betrag an Sie zur√ľck √ľberweisen. Bitte beachten Sie, dass wir f√ľr die R√ľck√ľberweisung Ihre IBAN ben√∂tigen.


Wir bitten Sie um Verst√§ndnis daf√ľr, dass wir f√ľr die Richtigkeit und Aktualit√§t dieser Angaben keine Haftung √ľbernehmen k√∂nnen. Die einzelnen Bestimmungen √§ndern sich teilweise sehr schnell. Wir versuchen, alle Hinweise regelm√§√üig zu aktualisieren, aber verbindliche Ausk√ľnfte k√∂nnen Sie nur √ľber die f√ľr Sie zust√§ndigen Beh√∂rden erhalten.