Erfahrungen und Bewertungen für Onka Tours aus St. Wendel

94%
Weiter­empfehlung!

Nur Kunden, die an einer Busreise von Onka Tours teilgenommen haben, können bei buswelt.de eine Bewertung für diesen Veranstalter abgeben. So sichern wir die Qualität unserer Kundenbewertungen. Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenfassung aller Bewertungen, die wir zu den Busreisen von Onka Tours erhalten haben.

Hier finden Sie eine Übersicht mit allen Busreisen von Onka Tours

Kundenbewertungen für die Busreisen von Onka Tours

88 Kunden haben bisher ihre Erfahrungen mit den Busreisen von Onka Tours bewertet.

Reisebus:
Note: 1.6
Unterkunft:
Note: 2.2
Reiseleitung:
Note: 1.7
Programm:
Note: 1.7
Preis/Leistung:
Note: 1.9
Können Sie Ihre Reise mit diesem Veranstalter weiter empfehlen?
Weiterempfehlung:
94% Weiterempfehlung

56 Kundenkommentare für die Busreisen mit Onka Tours

56 Kunden haben einen Kommentar zu Reisen mit Onka Tours verfasst, hier die 50 aktuellsten Reisebewertungen:

Kathrin aus Dresden »Auf Traumwegen durch Südtirol – Herrliche Landschaften aktiv erleben«
im September 2017, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Anreise: Reiseleitung ganz super, Busfahrer, Gasthof alles bestens (Note: 1)
  • Unterkunft : alles neu - besonders das Bad (Note: 1)
  • Reiseleitung: sehr gute Betreuung (Note: 1)
  • Programm: sehr informativ und kurzweilig, umsichtige Busfahrten (Note: 1)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: passt super (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: war alles ganz prima

Axel aus dem Landkreis Sömmerda »Gardasee intensiv«
mit einem Freund oder Partner gereist im September 2017, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Anreise: Bus und Busfahrer waren top, die Betreuung während der Reise (Getränke und Imbiss) sehr schlecht. Kaffee wurde erst angeboten wenn mindestens 10 Personen einen Kaffee wünschten. Der Aufwand für das Säubern der Kaffeemaschine ist zu groß. Imbiss gab es keinen! (Note: 2)
  • Unterkunft : Saubere Zimmer mit einem guten Zimmerservice, Das Hotelpersonal war freundlich und bestrebt einen guten Service zu sichern, Versorgung gut (Note: 2)
  • Reiseleitung: Der reiseleiter vor ort war Spitze! (Note: 1)
  • Programm: Interessante Details wurden uns gezeigt, Die Ausflüge waren gut organisiert und es gab auch viel Zeit für persönliche Erkundungen (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Reisende oder Reisender »Traumhaftes Südengland«
mit einem Freund oder Partner gereist im August 2017, über 70 Jahre alt:

  • Unterkunft : Die ausgewählten Hotels war ausgezeichnet. Zimmer sehr gut und das Essen ließ keine Wünsche offen. Besonders begeistert waren wir vom Essen in England. (Note: 1)
  • Programm: Das Programm war sehr gut zusammengestellt. Es war einfach traumhaft. (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Helmut aus Torgau »Seen-Sucht in Bayern«
mit einem Freund oder Partner gereist im Juni 2017, über 70 Jahre alt:

  • Anreise: Der eingesetzte Bus war prima sauber und ordentlich gepflegt. Die Betreuung durch das eingesetzte Personal war sehr gut. (Note: 2)
  • Unterkunft : Das Essen und die Unterkunft waren sehr gut und die Mitarbeiter vom Hotel und dem Service sehr freundlich. (Note: 1)
  • Reiseleitung: Alle Tagesausflüge wurden pünktlich und entsprechend dem Programm durchgeführt. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Elke aus Dresden »Frühling am Gardasee«
im Mai 2017, über 70 Jahre alt:

  • Anreise: Uns hat alles gefallen
  • Weiterempfehlung: ja

Auf Wanderfahrt »Jahreswechsel im Vogtland«
in einer kleinen Gruppe (bis 6 Personen) gereist im Dezember 2016, über 70 Jahre alt:

  • Unterkunft : Service im Hotel war ausgezeichnet. (Note: 2)
  • Reiseleitung: Es war keine Reiseleitung vorhanden. Seitens des Busfahrers gab es ab und an Hinweise zur Fahrt, seine Frau teilte die ganze Zeit nur Essen und Getränke aus und versuchte, viel Umsatz zu machen, selbst in der Zeit, als die Reiseführer ihre Ausführungen machten. Das war sehr unhöflich und sehr störend. Von anderen Busreisen sind wir es gewohnt, dass in den Haltepausen Bestellungen aufgenommen und dann ausgeteilt wurden. Wir saßen in der Nähe der "Küche" und hatten die ganze Fahrt über ständig den Geruch der Wiener Würste in der Nase. Unmögliche Organisation! Aber die drei Reiseführer durch das Vogtland waren ausgezeichnet. (Note: 5)
  • Programm: Das Programm war recht gut gewählt, wir haben viel gesehen und erfahren. Allerdings konnten wir Oberwiesental nicht besichtigen, wir durften nicht aus dem Bus aussteigen. Um die Zeit herumzukriegen, fuhr der Busfahrer einen großen Umweg über Chemnitz. In Schwarzenberg verbrachten wir anstatt der drei Stunden nur eine. (Note: 2)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Die Silvesterfeier war sehr gut organisiert und recht lustig. Wir haben den Abend mit der Dia-Show über das Vogtland vermisst. Diese wurde nicht angeboten. Dafür hatten wir einen gemütlichen Kegelabend dank des Leiters des Hotel. Preis-/Leistung war okay, es wurde eben nur nicht alles so durchgeführt, wie gedacht. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Wanderfreunde aus Erfurt »Jahreswechsel im Vogtland«
in einer kleinen Gruppe (bis 6 Personen) gereist im Dezember 2016, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Unterkunft : Der Leiter des Restaurantbereiches sowie das Personal waren unheimlich entgegenkommend und rührig, man hatte das Gefühl, zu Hause zu sein. Einfach Spitze und absolut empfehlenswert. (Note: 2)
  • Reiseleitung: Es gab überhaupt keine Reiseleitung. Allein der Busfahrer teilte ab und zu mit, wohin es geht, aber keine Zeiten, keine Angaben zu Toilettenpausen usw. Die Frau des Busfahrers war nur daran interessiert, möglichst viel Umsatz zu machen. Man kam sich zum Teil vor wie auf einer "Kaffeefahrt". Selbst während der Zeiten der Reiseführererklärungen rannte die Frau ständig durch den Bus und bot Wiener Würste und Getränke an. (Note: 5)
  • Programm: Die drei Reiseführer waren jeder sehr gut und haben viel erklärt und gezeigt. Schlecht war, dass wir in Oberwiesenthal nicht aussteigen durften, also den Ort nicht wirklich besichtigen konnten. In Schwarzenberg war lediglich eine Stunde Aufenthalt, statt der drei geplanten. Der Aufenthalt in Aue statt essen war weniger schön, es gab außer der Kirche nichts zu sehen. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: Der Busfahrer fuhr gut durch das enge Labyrinth an Straßen und im Schnee. Allerdings hätten woir uns mehr Zeit in Oberwiesenthal und auf dem Fichtelberg gewünscht. Dort durften wir nur eine halbe Stunde uns aufhalten, und das im herrlichsten Schnee, blauem Himmel und Sonnenschein. Um die Zeit bis zum Einchecken ins Hotel herumzubekommen, fuhr der Busfahrer einen riesigen Umweg über Chemnitz. Wir verbrachten bei dem herrlichen Wetter also mehr unnütze Zeit im Bus als notwendig. Die Reisebegleitung war unter aller Würde, es gab keine. Das Programm selbst war gut und ausgewogen, mit vielen interessanten Aspekten und Eindrücken, wie z.B. die Besichtigung des Betriebes Plauener Spitzen, Plauen, die Göltschtalbrücke, Schwarzenberg, Bad Elster, das Raumfahrtmuseum usw. Die Silvesterfeier im Hotel war super, es klappte alles wunderbar, dank eines unheimlich engagierten Personals.

Thomas aus Chemnitz »Silvester All-inclusive in Oberösterreich«
in einer kleinen Gruppe (bis 6 Personen) gereist im Dezember 2016, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Programm: Ein Hinweis: Anstelle des Stadtrundganges in Linz wäre eine Stadtrundfahrt mit der ansässigen Bahn und zusätzlichen Stop beim Neujahrs-Peitschenknallen schöner gewesen. Aber alles in allem Super!!! (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Micha aus Leipzig »Sorrent und Amalfiküste - Traumkulisse am Golf von Neapel«
mit einem Freund oder Partner gereist im Oktober 2016, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Unterkunft : Hotel La Panoramica: An der Dusche war Schimmel und Dreckecken (Note: 4)
  • Reiseleitung: Wir hatten keine Reiseleitung. Nur der Busfahrer und die Servicekraft.
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Die Verpflegung im ersten Hotel der Zwischenübernachtung und im Hotel La Panoramica in Castellammare di Stabia war nicht akzeptabel. (Note: 4)
  • Keine Weiterempfehlung: Hotelservice und die Verpflegung im Hotel La Panoramica entsprach in keinster Weise einen 4 Sterne Hotel. Keine Besetzung der Bar, nur durch ständige Nachfrage wurden Getränke ausgegeben. Beim Frühstück wurde nur durch regelmäßiges drängen Kaffee, Brot und Wurst aufgefüllt. Ein Salzstreuer für 26 Personen spricht für sich. Das letzte Hotel Panorama, 3 Sterne am Gardasee, war um ein vielfaches anspruchsvoller als o.g. Hotel.

Wolfgang aus Döbeln »Kaiserliches Westungarn, Wien und Neusiedler«
mit einem Freund oder Partner gereist im September 2016, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Anreise: Es war ein Ersatzbus und da konnte man die Sitze nicht seitlich verschieben und saß somit etwas beengt aber sonst war alles super (Note: 2)
  • Reiseleitung: Busfahrer, Reiseleiterin, sowie die Reiseleiter in Ungarn und Österreich waren super. (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Bernd aus Erfurt »Wildschönau im Herzen der Kitzbüheler Alpen«
mit einem Freund oder Partner gereist im September 2016, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Anreise: Der Service war sehr gut. (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Stefan aus Effelder »Bella Italia ...italienische Impressionen«
mit einem Freund oder Partner gereist im August 2016, zwischen 31 und 40 Jahre alt:

  • Unterkunft : Garda See und Baia Domizia: Bei der Rückreise hatten wir mit dem Zimmer am Garda See wohl etwas Pech. Es lag direkt über der Küche. Alle 20 Minuten hatten wir den Kompressor des Kühlraums in voller Lautstärke im Ohr. Es war kaum an Schlaf zu denken. Das Hotel in Baia Domizia war traumhaft schön gelegen, direkt am Meer. Auch die Zimmer waren in Ordnung. Chianciano Terme: Zum Glück nur eine Nacht! Das Zimmer ist wohl seit den 70'ern nicht mehr renoviert worden! Vor allem das Bad war eine Zumutung! Wir hatten die Straße direkt vor dem Zimmer, 1. Stock. Ob Fenster auf oder zu war für die Lautstärke egal... (Note: 4)
  • Reiseleitung: Sehr freundlich und bemüht! (Note: 1)
  • Programm: Allgemein: Sehr straffer Zeitplan. Es gab kaum Zeit, sie Umgebung auf sich wirken zu lassen. Für gute Fotos gab es wenig Zeit und Gelegenheit. Photographien aus dem Bus in guter Qualität ist aufgrund der Spiegelungen in der Scheibe kaum möglich. Für "Knipser" sicherlich ausreichend aber nicht für anspruchsvolle Fotos. Pompeii und Neapel: Sehr schöne Führung durch die Ausgrabungsstätte in Pompeii. Amalfi Küste: Schöne Rundreise. Die einheimische Betreuerin war sehr bemüht, das Maximum aus dem Ausflug heraus zu holen. Sie hat uns unter anderem durch eine kleine Änderung des Plans eine Schifffahrt, von Amalfi nach Salerno ermöglicht, um die Küste auch einmal vom Meer aus erleben zu können. Capri: Gute Rundreise, nur optisch leider kein großer Unterschied zu der Amalfi Küste. Die Orte, welche Capri ausmachen, wie z.B. die "Cäsaren-Villa" wurden ausgelassen. In diesem Fall hatten wir im Anacapri für unser Gefühl etwas zu viel Freizeit. Zu viel für den Ort, zu wenig um in Umland oder auf den Berg zu kommen. "Shopping" plötzlich im Vordergrund... Rom: Dieser Ausflug hat vieles kaputt gemacht! Wir haben uns besonders auf Rom gefreut und dann wird so eine Stadt in 3 Stunden abgefertigt??? Vom antiken Rom haben wir im Prinzip nichts gesehen. Lediglich ein kurzer Blick aus dem Bus war möglich. Die Stadt-Führung war zudem schlecht. Die Leitung führte uns mehr zu den schönen und teuren Läden, als zu dem Sehenswürdigkeiten und ließ uns dann tatsächlich noch mehrmals 10 bis 15 Minuten da stehen. Selbst einen Gang durch das Pantheon mussten wir uns bei der Dame erkämpfen. Sie wollte da tatsächlich einfach weiter laufen... Anfänglich war ein Foto Stopp am Kolosseum angekündigt, der aber unterschlagen wurde. Nach dem "Rundgang" ging es nach Chianchiano Terme. Da hatten wir dann plötzlich 2,5 Stunden Zeit bis zum Abendessen, was für uns doppelt ärgerlich war. Diese Zeit hätte man in Rom sinnvoller nutzen können. Aus den Gesprächen mit den Mitreisenden haben wir entnommen, dass viele so enttäuscht waren. Nach unserem Empfinden wurden hier in den Reiseunterlagen viel mehr Erwartungen geweckt als letztendlich geboten wurde, was wir als sehr fragwürdig empfinden. Diesen Ausflug hätte man sich in dieser Form sparen können!!! Florenz: Schöner Rundgang mit guter Führung. Hätte auch etwas länger als 3 Stunden ausfallen können. (Note: 5)
  • Keine Weiterempfehlung: Gerade der Ausflug nach Rom hat uns und viele unserer Mitreisenden zu dieser Reise animiert. Da dieser so dürftig ausfiel kann ich die Reise nur empfehlen, wenn man auf Rom keinen Wert legt...

Hotti aus Penig »Der Schwarzwald - ein Naturerlebnis - 7 Tage«
mit einem Freund oder Partner gereist im September 2016, über 70 Jahre alt:

  • Anreise: Negativ:10 Std.Fahrzeit wegen der vielen Zustiegsorte und Pausen. (Note: 2)
  • Unterkunft : Negativ:Der ganze Ort hat mörderisch gestunken(Gülle) und dazu KURTAXE ha ha ha.Zimmer abgewohnt,Fernsehen absolut ein Graus (ARD nur mit Gries).Kein WLAN im 21.JH!!!! (Note: 3)
  • Reiseleitung: Fahrer machte einen sicheren Eindruck,manchmal etwas genervt.Stewardess Topp. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Reisende oder Reisender »Gardasee und die Perlen Norditaliens«
alleine gereist im September 2016, zwischen 41 und 50 Jahre alt:

  • Anreise: enge, teils unbequeme Sitze, wenig Beinfreiheit (Note: 3)
  • Unterkunft : 4 Sterne Hotel war es nicht, eher 3 Sterne nach deutscher Art (Note: 3)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Essen sollte reichhaltiger sein (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Anett aus Chemnitz »Grenzenloser Alpenzauber in Tirol«
mit einem Freund oder Partner gereist im August 2016, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Anreise: Bus war pünktlich - ordentliche, aufmerksame, sichere Fahrweise des Fahrers. Auch die Freundlichkeit des Personals ist zu erwähnen, diese hatte eine angenehme, familiäre Umgangsform. (Note: 1)
  • Unterkunft : Einfach selber buchen und gute Erfahrungen sammeln ----wir waren in einem familiären ***Hotel untergebracht und wurden rundum gut verpflegt und betreut. (Note: 2)
  • Reiseleitung: Die Reiseleitung vor Ort (Melitta) hat uns mit ihrem schönen Tiroler Dialekt (den man sehr gern zuhörte) viele, viele interessante Informationen vermittelt. Wir freuten uns jeden Tag auf eine spannende Rundreise mit ihr !! (Note: 1)
  • Programm: Die Reiserouten mit dem Bus waren großartig und ich kann es nur deutlich weiterempfehlen - das Einzige was in dieser Reise irgendwie fehlte, war eine Fahrt nach Innsbruck. Diese Fahrt war leider kein Vertragsbestandteil- und alle geplanten Routen wurden über den Zeitraum von 4 Tage voll ausgeschöpft. (Note: 1)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Preis/Leistungsverhältnis perfekt! (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: Ich werde diese Reise auf alle Fälle "weiterempfehlen" und gern wieder buchen - dann aber mit dem Städtchen Innsbruck : ))

Andreas aus Frohburg »Erlebnis Südtirol«
alleine gereist im August 2016, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Anreise: Der zweite Teil der Dolomitenrundfahrt war total verregnet , man hätte ihn einfach tauschen können(wenn man gewollt hätte) .Das war auch die allgemeine Meinung. (Note: 2)
  • Programm: Wie schon erwähnt unflexiebel , was das Wetter betraf. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Claus aus Bobritzsch »Hohe Tatra – Eines der letzten Naturparadiese«
in einer kleinen Gruppe (bis 6 Personen) gereist im Juli 2016, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Anreise: Einziger Mangel waren 4 Tage Busfahrt, 2Tage hin und 2 Tage zurück. Da der Zwischenstopp in Brünn war. Dadurch geht etwas Zeit in der Hohen Tatra verloren. Eine Fahrt mit der Lomnitzbahn zum Sattel währe bestimmt ein lohnendes Ziel gewesen. Jedoch Reisebus, Übernachtungen im Hotel, und Ausfahrten (Flossfahrt und Zipser Burg) waren Spitze. (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Gabi aus Augsburg »Bella Italia ...italienische Impressionen«
mit einem Freund oder Partner gereist im Mai 2016, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Programm: Alles in allem war es gut, ist ja eine Rundreise. Manchmal dann doch etwas viel an einem Tag, vor allem wenn ältere Menschen dabei sind. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Rosmarie aus Weida »Erlebnis Südtirol«
mit einem Freund oder Partner gereist im Mai 2016, über 70 Jahre alt:

  • Unterkunft : Nett eingerichtete Zimmer; -sehr ruhig; sauber; herrlicher Blick; Bad! dusche ebenerdig; einfache Handhabung der Dusche (Note: 1)
  • Reiseleitung: Sehr kompetenter freundlicher Reiseleiter mit großem Wissen - keine Aufzeichnungen und dergleichen. Möglichkeiten für Freizeiten genannt: Name Herr Hans Tauber (Note: 1)
  • Programm: Programmgestaltung optimal z.B. 1. Tag Meran, 2, Tag Dolomiten 3. Tag Bozen usw. genügend Pausen Führungen und Werkbesuche z.T. selbst vom RL gestaltet. Gastr, Betreuung Anja nett und höflich
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Auf jeden Fall reell - also sehr gutes Verhältnis, nur Werkbesuche Zuzahlung
  • Weiterempfehlung: Auch Wirtsleute zuvorkommend , nett, für die Gäste immer "da". Ich habe 20 Jahre AWO selber Reisen organisiert und duchgeführt, kann daher sicher objektiv meine Einschätzung darlegen

Reisende oder Reisender »Silvester in Südmähren«
in einer kleinen Gruppe (bis 6 Personen) gereist im Dezember 2015, zwischen 41 und 50 Jahre alt:

  • Reiseleitung: Reiseleitung in Wien: sehr gut Reiseleitung in Tschechien: befriedigend (Note: 2)
  • Keine Weiterempfehlung: Aufenthalte in den Ausflugsorten waren zu kurz. In Wien war die Freizeit sehr kurz, wegen CZ-Abend.

Champion NK »Jahreswechsel in Breslau«
in einer kleinen Gruppe (bis 6 Personen) gereist im Dezember 2015, über 70 Jahre alt:

  • Unterkunft : die Türverkleidungen im Bad kam einem schon entgegen,kein Zimmerservice-erst nach Rückfrage und die TV-Anlage unter dem Niveau!Warm-Kalt Wasserregulierung schlecht möglich,je nach Abnahme von Hotelgästen (Note: 3)
  • Reiseleitung: was den poln.Reiseleiter anbetrifft,Gregor war einfach Spitze! Ansonsten alles in Ordnung soweit. (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: vielleicht aber ein besseres Hotel.Das hat nichts damit zu tun,daß man nicht im Zentrum übernachtet hat.

Reisende oder Reisender »Silvester an der polnischen Ostsee«
mit einem Freund oder Partner gereist im Dezember 2015, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Anreise: Bus war auf Hinfahrt eiskalt Servise war auch nicht gut-gab kein Cappucino und Würstchen,weil Maschine kaputt-Schlecht geplante Route-13 Stunden Fahrt (Note: 5)
  • Unterkunft : Sehr alte Zimmer Bad auch sehr alt Neujahr keine Reinigung Neujahr Glatteis-nichts gestreut!!! (Note: 4)
  • Reiseleitung: War der Sohn (Student)vom Busfahrer (Note: 4)
  • Programm: Silvester ! Flasche Wodka für 4 Personen,obwohl AI Essen war nicht gut Neujahr viel Ausflug aus.wegen Glatteis (Note: 5)
  • Keine Weiterempfehlung

Inge aus Dresden »Südtirol und die Dolomiten«
mit einem Freund oder Partner gereist im Oktober 2015, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Anreise: Ein Sitz soll nicht in Ordnung gewesen sein. (Note: 2)
  • Reiseleitung: Der örtliche Reiseleiter, Herr Hans Tauber hatte ein sehr gutes Wissen über die Region und vermittelte es sehr gut. (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: Nur das Wetter möchte besser sein und nicht alle Tage nur Regen und Nebel.

Dieter aus Dessau »Venedig und der Zauber der Lagune«
mit einem Freund oder Partner gereist im September 2015, über 70 Jahre alt:

  • Anreise: Busfahrer und Stadtführer (Note: 1)
  • Unterkunft : Verpflegungen (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Heidi aus dem Erzgebirge »Südtirol und die Dolomiten«
mit einem Freund oder Partner gereist im August 2015, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Unterkunft : Die Zimmer der anderen Reiseteilnehmer waren größer und freundlicher. Unser Balkon war nur für eine Person möbliert und das Zimmer für 2 Personen sehr klein. Es war keine richtige Dusche vorhanden sondern nur eine Duschmöglichkeit!( in Reisebeschreibung stand Dusche!). Außerdem war es sehr unsauber! (Note: 4)
  • Programm: Leider war an den einzelnen Ausflugspunkten manchmal etwas wenig Zeit. (Note: 2)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Das Preis-/Leistungsverhältnis kann man für die übrigen Reiseteilnehmer als GUT beurteilen. In unserem Fall, aufgrund des Zimmers, als befriedigend. (Note: 3)
  • Weiterempfehlung: ja

Reisende oder Reisender »Apulien und Kalabrien - einmal vom Absatz in die Spitze«
alleine gereist im September 2015, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Weiterempfehlung: Eine Super-Reise!

Reisende oder Reisender »Moin, Moin in Ostfriesland«
alleine gereist im September 2015, über 70 Jahre alt:

  • Programm: Reiseleiter vor Ort waren sehr gut (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Rosi aus Torgau »Die schönsten Seen Oberitaliens«
alleine gereist im August 2015, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Reiseleitung: Örtliche Reiseleitung (Katharina) ausgezeichnet (Note: 3)
  • Weiterempfehlung: ja

Klaus aus Gera »Romantisches Flussquartett an Rhein, Main, Neckar & Mosel«
in einer Gruppe mit mehr als 6 Personen gereist im August 2015, über 70 Jahre alt:

  • Anreise: Es war ein Bus der Premiumklasse (Note: 1)
  • Programm: Teilweise Zuviel Zeit zur freien Verfügung (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

karin aus Freiberg »Südtirol und die Dolomiten«
mit einem Freund oder Partner gereist im Juni 2015, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Anreise: Diese Reise war schöner als erwartet. (Note: 2)
  • Unterkunft : Dicke Winterbetten im Sommer wahren nicht angebracht. (Note: 2)
  • Reiseleitung: Der Reiseleiter in Italien war ausgezeichnet. (Note: 2)
  • Programm: Mir gefiel alles sehr gut. (Note: 1)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: war sie (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Jürgen aus Machern »Frühling am Gardasee«
mit einem Freund oder Partner gereist im Juni 2015, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Reiseleitung: In Verona und Venedig war jeweils eine kompetente Reiseführerin dabei, für die zwei anderen Tagesreisen hätte ich mir das auch gewünscht. Im Bus abgelesene Beschreibungen reichen nicht. (Note: 2)
  • Programm: Im Weingebiet wäre eine Wein-Verkostung gut gewesen. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Ramona aus Saalekreis »Muttertagsreise nach Südtirol mit den Kastelruther Spatzen«
in einer kleinen Gruppe (bis 6 Personen) gereist im Mai 2015, zwischen 41 und 50 Jahre alt:

  • Reiseleitung: Herr Tauber als Reiseleiter sehr gut (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: werden nächstes jahr auf alle fälle wieder mitfahren

Reisende oder Reisender »Silvestererlebnis in Thüringen«
mit einem Freund oder Partner gereist im Dezember 2014, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Die gastronomische Versorgung abends im Hotel mit Ausnahme der Silvesterfeier war unzumutbar. (Note: 5)
  • Keine Weiterempfehlung

Martina aus Erfurt »Jahreswechsel in Breslau«
mit einem Freund oder Partner gereist im Dezember 2014, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Unterkunft : Kleiderschrank sehr spartanisch und klein. Keine Einlegeböden vorhanden und auch keine Hosenbügel. (Note: 3)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Das Abendessen hätte etwas großzügiger ausfallen können. Das waren wirklich Seniorenteller. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Andre aus Dresden »Silvester an Rhein & Mosel«
mit einem Freund oder Partner gereist im Dezember 2014, zwischen 41 und 50 Jahre alt:

  • Unterkunft : Schrank def. kein Haken für manel zum aufhängen Bad Spülung ging nicht richtig kein Haken zum aufhängen für Handtuch und Waschlappen Stand des Zimmeres ges. muss dringend modernesiert werden wurde warscheinlich in den 70er Jahren das letzte mal getan. Abendessen: es gab nur 1 Essen man konnte nicht wählen, und wußte nicht was es gab bis serviert wurde also wenn einer das gericht nicht essen möchte oder nicht darf hatte einen leeren Teller und ging hungrig ins Bett (Note: 5)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: wegen des schlechten Hotels (Note: 3)
  • Weiterempfehlung: aber mit einen anderen Hotel

Evaa aus Gera »Bella Italia - italienische Impressionen«
mit Kindern / der ganzen Familie gereist im Oktober 2014, über 70 Jahre alt:

  • Unterkunft : Es waren immer sehr saubere einfache Zimmer und sehr gute Betten. Die Bäder waren auch stets komplett eingerichtet und haben uns wie sie waren genügt. (Note: 2)
  • Reiseleitung: Unser Fahrer war ganz einfach gesagt : Spitze - Er hat uns die 3900 Kilometer stets sicher ans Ziel gebracht und dabei noch die Landschaften erklärt. A l l e Achtung !! (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Marita aus Suhl »Gardasee und die Perlen Norditaliens«
mit einem Freund oder Partner gereist im Oktober 2014, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Hotelzimmer und Essen kenne ich bedeutet besser zum Beispiel in Italien in Limone das war nur ein3*Hotel (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Roland aus Chemnitz »Toskana intensiv - das Schmuckkästchen Europas«
mit einem Freund oder Partner gereist im September 2014, über 70 Jahre alt:

  • Anreise: Außer das die Busfahrerin einige Hinweise zur Gegend und zu Sehenswürdigkeiten gab, was sehr gut war, glich die Fahrt eher einer Trauergemeinde weil nicht einmal leise Musik ertönte. (Note: 2)
  • Unterkunft : Nur auf der Rückreise am Gardasee war das Hotel akzeptabel (Note: 4)
  • Reiseleitung: Die Reise war im Prinzip ohne Reiseleitung bis auf 3 Tage, da konnte man in Florenz, trutz miserablen Wetters zufrieden sein. An den nächsten beiden Tagen war die Reiseführerin ausgezeichnet. (Note: 2)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: Man sollte nicht unbedingt auf den Reisepreis achten, denn dementprechend ist die Gesamtqualität der Reise (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Ilona aus der Sächs. Schweiz »Sylt, Hallig Hooge, Wattenmeer und Holstein«
mit einem Freund oder Partner gereist im August 2014, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Anreise: Sehr guter Service, nette Fahrer+ Reisebegleiterin (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Achim aus Altmühlfranken »Blumenriviera - Fürstentum Monaco - Côte d'Azur«
mit Kindern / der ganzen Familie gereist im Juni 2014, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Reiseleitung: Hochkompetente Reiseleiter, super freundlich, sehr zuverlässig (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Steffen / Chemnitz »Jahreswechsel im Siebengebirge«
mit einem Freund oder Partner gereist im Dezember 2013, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Unterkunft : Das Zimmer war sauber und ordentlich, aber das Bad lässt sehr zu wünschen übrig. Alles total veraltet, Risse in den Fliesen auf dem Boden der Duschumrandung und der Duschwände, Rückstände von abgerissenen Sachen an den Wänden und die Heizung blieb kalt. Die offiziellen Zimmerpreise für ein so in die Jahre gekommenes Hotel, einfach total überhöht. Der Service ab und zu lies auch etwas zu wünschen übrig, es dauerte bis man mal bedient wurde, wenn es überhaupt noch zu einer Bestellung kam und dann noch bezahlen wollte doch sehr lange. (Note: 2)
  • Reiseleitung: Man hatte leider zu wenig Zeit sich die Städte etwas näher anzuschauen, es war immer eine Hast. (Note: 2)
  • Programm: Die Reiseleiterinnen waren leider sehr schnell unterwegs, für die älteren Personen nicht so gut, sie könnten auch etwas lauter sich angewöhnen zu sprechen. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Sven und Heidi aus Schlossvippach »Silvester am Gardasee«
mit einem Freund oder Partner gereist im Dezember 2013, zwischen 41 und 50 Jahre alt:

  • Anreise: Das es Bier gab gefiel mir sehr gut (Note: 2)
  • Unterkunft : Schlecht fande ich das 8 Personen an einen Tisch sitzen mussten (zu eng) (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Reiner aus Gera »Südtiroler Bergweihnacht«
mit einem Freund oder Partner gereist im Dezember 2013, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Anreise: Der Bus wahr sehr eng. Unser Bus war kaputt, deswegen haben wir einen anderen Reisebus bekommen! der viel mehr platzfreiheit für die Bequemlichkeit hatte . (Note: 3)
  • Unterkunft : Die Sauberkeit war hervorragend!!! (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Petra aus Werdau »Auf Traumwegen durch Südtirol – Herrliche Landschaften aktiv erleben«
mit einem Freund oder Partner gereist im September 2013, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Unterkunft : Frühstücksangebot : wenig Abwechslung Zimmer waren zu kalt. Es wurde fast nicht geheizt. (Note: 3)
  • Weiterempfehlung: ja

Mario aus Freiberg »Toskana intensiv - das Schmuckkästchen Europas«
mit einem Freund oder Partner gereist im September 2013, zwischen 51 und 60 Jahre alt:

  • Unterkunft : Die Unterkünfte der Zwischenstopps am Gardasee waren soweit o.k.. Aber das Hotel in Montecatini Therme (Ambrosiano) war eine Katastrophe. Frühstück furchtbar, abgewohnt, primitiver Standart, Klimaanlage funktionierte nicht. Ein diesbezüglicher Hinweis interessierte das Hotelpersonal nicht weiter. Das Hotelpersonal war zwar freundlich, aber oft überfordert. (Note: 3)
  • Reiseleitung: Der Busfahrer (Erich) und seine Unterstützung (Evelyn) bemühten sich sehr engagiert und waren stets locker und freundlich. (Note: 2)
  • Programm: Anregung: Eine Weinverkostung im Chiantigebiet sollte standartmäßig ins Programm aufgenommen werden. Dann wären Enttäuschungen ausgeschlossen. (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: Wenn Unterkünfte wie in Montecatini gebucht werden läuft der Reiseveranstalter Gefahr, dass damit die gesamte Reise in Verruf gebracht wird.

Dieter aus Dessau »Liebliches Taubertal«
mit einem Freund oder Partner gereist im August 2013, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Anreise: Fahrer und Service sehr gut (Note: 1)
  • Unterkunft : Besonders gut: Essenangebote (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Otto Hoge »Auf den Spuren des Glacier-Expresses vom Bündnerland ins Wallis«
mit einem Freund oder Partner gereist im August 2013, über 70 Jahre alt:

  • Anreise: Besatzung des Reisebusses insgesamt (Note: 1)
  • Unterkunft : Ausstattung (Note: 1)
  • Reiseleitung: Wurde durch den Fahrer zu unserer Zufriedenheit ausgeführt
  • Programm: Durch sehr gutes Wetter begünstigt (Note: 1)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis: unter Berücksichtigung des Preisniveos in der Schweiz (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ja

Helmut aus Leipzig »Elsass und Vogesen - zauberhafte Landschaften«
mit einem Freund oder Partner gereist im August 2013, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Anreise: Die Reise war gut organisiert von ONKA-Tours bzw. dem Unternehmen Porsche Exclusiv Reisen, Am Mühlengrund 10, 39175 Biederitz, das letztendlich die Reise durchführte. Sowohl den Elsaß mit seinen Weinorten als auch die Vogesen sollte man besucht haben. Das Hotel in Kork war für die Reise angemessen, das Frühstück reichlich und das Abendessen gut. Wie mir mitgeteilt wurde, wurden auch Zimmer mit e i n e r breiten Matratze und e i n e m Deckbett für ein älteres Ehepaar (!) vergeben. Wer keinen ausgezeichneten Schlaf hat, hat da wohl doch Probleme in der Nacht gehabt. Zur Reise selbst: Nach dem Anreisetag war die Reiseleitung mit an Bord, die mit viel Engagement und Fachwissen durch das Programm führte. Etliche Male hätte man an interessanten Stellen vielleicht etwas langsamer fahren können, falls die Verkehrssituation es zulässt, um die interessanten Landschaften, Häuser und Kirchen... einige Sekunden länger betrachten zu können. Missverständnisse gab es mit dem Begriff B e s u c h der Hochkönigsburg. Diese Burg liegt in der Rangliste der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Frankreichs an dritter Stelle... Obwohl ausreichend Zeit vorhanden war, fand n u r eine Besichtigung von außen mit schönem Ausblick auf die Rheinebene statt. Schade eigentlich. Zusammenfassend: Eine sehr lohnenswerte Reise bei wunderschönem Wetter. Danke! (Note: 1)
  • Programm: Die Reise war gut organisiert von ONKA-Tours bzw. dem Unternehmen Porsche Exclusiv Reisen, Am Mühlengrund 10, 39175 Biederitz, das letztendlich die Reise durchführte. Sowohl den Elsaß mit seinen Weinorten als auch die Vogesen sollte man besucht haben. Das Hotel in Kork war für die Reise angemessen, das Frühstück reichlich und das Abendessen gut. Wie mir mitgeteilt wurde, wurden auch Zimmer mit e i n e r breiten Matratze und e i n e m Deckbett für ein älteres Ehepaar (!) vergeben. Wer keinen ausgezeichneten Schlaf hat, hat da wohl doch Probleme in der Nacht gehabt. Zur Reise selbst: Nach dem Anreisetag war die Reiseleitung mit an Bord, die mit viel Engagement und Fachwissen durch das Programm führte. Etliche Male hätte man an interessanten Stellen vielleicht etwas langsamer fahren können, falls die Verkehrssituation es zulässt, um die interessanten Landschaften, Häuser und Kirchen... einige Sekunden länger betrachten zu können. Missverständnisse gab es mit dem Begriff B e s u c h der Hochkönigsburg. Diese Burg liegt in der Rangliste der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Frankreichs an dritter Stelle... Obwohl ausreichend Zeit vorhanden war, fand n u r eine Besichtigung von außen mit schönem Ausblick auf die Rheinebene statt. Schade eigentlich. Zusammenfassend: Eine sehr lohnenswerte Reise bei wunderschönem Wetter. Danke! (Note: 2)
  • Weiterempfehlung: ... siehe vorn.

Sabine aus Wollbach »Blumenriviera - Fürstentum Monaco - Côte d'Azur«
mit einem Freund oder Partner gereist im Juni 2013, zwischen 21 und 30 Jahre alt:

  • Anreise: Busfahrer sehr nett Bordservise sehr zuvorkommend Reiseleiterin war vor Ort und auch sehr freundlich (Note: 2)
  • Unterkunft : Also Zwischenübernachtung Am Gardasee. Hotel nicht sehr schön essen ging Übernachtung in Italien bei Peppino gut, essen lecker (Note: 3)
  • Programm: Viel untwegs gewesen und sehr viel gesehen und erfahren (Note: 1)
  • Weiterempfehlung: ja

Gerald aus Dresden »Rom - die ewige Stadt«
alleine gereist im Mai 2013, zwischen 61 und 70 Jahre alt:

  • Unterkunft : Betrifft Hotel in Rom, sonst in Garda o.k. (Note: 4)
  • Weiterempfehlung: ja
Wir beraten Sie gern!
Kontakt zu buswelt.de

Unsere Busreise-Experten beraten Sie gern persönlich.

Tel. (030) 446 77 888

info@buswelt.de

Schnell zur Reise spingen

Tipp: Bei jeder Reisebeschreibung wird die Reisenummer rechts oben angezeigt.