Krakau: Polens heimliche Hauptstadt (4 Tage)

Abfahrtsort / Rückkunft:
Zustieg: Haustürservice
Reiseziele: Krakau, Breslau
ab
515 €
Preisdetails
buchen
SSL Sicherheitsserver
  • 4 Reisetage
  • 3 Über­nachtungen
  • Hinfahrt tagsüber
  • Rückfahrt tagsüber
Inklusivleistungen
  • Haustürtransfer
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Hotel & Verpflegung
  • 3 Übernachtungen im 3*-Hotel in Krakau
  • 3x Frühstück
  • 2x Abendessen im Hotel
  • 1 Abendessen in einem Restaurant in Krakau
  • Ausflüge & Besichtigungen
  • Stadtführungen: Altstadt und Jüdisches Viertel in Krakau mit örtl. Reiseleitung
  • Aufenthalt: Breslau
  • Führungen: Wawel-Schloss
  • Eintritte: Marienkirche, Wawel-Schloss und Alte Synagoge in Krakau
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Reiseleitung
Reiseveranstalter
  • Sie buchen bei buswelt.de immer zum Originalpreis des Reiseveranstalters.
buswelt.de Vorteile
Reisebeschreibung
Krakau: Polens heimliche Hauptstadt (4 Tage)

Krakau ist ein überirdisches Glück für jeden Liebhaber historischer Städte. Denn Krakau hat eine Menge Glück gehabt. Trotz reicher Geschichte mit teils dunklen Episoden unter wechselnder Herrschaft - von Tataren bis zu Nationalsozialisten - ist die Metropole des polnischen Teils Galiziens und ehemalige Hauptstadt des Königreiches Polen von Verwüstungen weitgehend verschont geblieben.

Seit 1978 ist die Altstadt von Krakau Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

So lässt sich noch heute die Entwicklung der Stadt anhand der Gebäude aller Zeit- und Stilepochen zurückverfolgen. Die über der Stadt thronende Burg Wawel, die zweitälteste Universität Europas, zahlreiche Sakralbauten, das Jüdische Viertel und der weitläufige Hauptmarkt bilden die beeindruckende Kulisse für eine wirtschaftlich florierende, moderne Großstadt, in der bis heute das studentische und kulturelle Leben den Takt vorgeben.

Den Reichtum früherer Jahre verdankt Krakau auch den hiesigen Salzvorkommen. Heute ist das vor den Toren der Stadt gelegene Museumsbergwerk Wieliczka ein unterirdisches Wunder aus Grotten, Höhlenseen und Kapellen mit kunstvoll illuminierten Kristallschnitzereien. Der optionale Besuch wird ohne Frage das Salz in der Suppe Ihrer Reise werden.

Die Ernennung zur Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2000 hat Krakaus Stellung als Zentrum der Musik-, Theater- und Filmszene nachhaltig gefestigt. Ob ähnliches auch Breslau gelungen ist? Sehen Sie selbst, auf dem Weg nach Krakau steht der Besuch der "Europäischen Kulturhauptstadt 2016" auf Ihrem Programm.

Zentral gelegenes Hotel
Altstadtrundgang mit Marienkirche und Tuchhallen
Besichtigung Wawelkomplex mit Schloss

Reiseablauf:

1. Tag: Anreise über Breslau nach Krakau
Auf Ihrem Weg nach Krakau halten Sie zunächst in Breslau (Wrocław). Der Stadtkern wurde zum tausendjährigen Jubiläum der Breslauer Diözese liebevoll restauriert. Tauchen Sie ein in das bunte Treiben dieser Universitätsstadt und genießen Sie die Mischung aus Gemütlichkeit und historischem Ambiente.
Anschließend reisen Sie weiter zu einer der wohl schönsten polnischen Städte, Krakau (Kraków).
Nach dem Abendessen im Hotel haben Sie Zeit für eine erste Erkundung dieser Stadt, welche die UNESCO bereits frühzeitig unter ihren Schutz gestellt hat.

2. Tag: Altstadtrundgang und Wawel-Schloss
Nach dem Frühstück im Hotel starten Sie zu Ihrer Besichtigungstour durch Krakau. Ihr örtlicher Reiseleiter bringt Ihnen diese wunderbare, lebensfrohe Stadt näher. Natürlich darf auch ein Besuch der Marienkirche im Programm nicht fehlen. Dort bestaunen Sie u.a. den vom Nürnberger Bildhauer Veit Stoß aus Lindenholz geschnitzten Hauptalter (wird derzeit restauriert, ist aber zugänglich). Mit einer Breite von 11 Metern und einer Höhe von 12 Metern war er zu seiner Entstehungszeit der größte in Europa und bezaubert noch heute mit seinen lebendig wirkenden Figuren.
Anschließend geht es zu Fuß zum Wawel, der sich imposant am Ufer der Weichsel erhebt. Von dort aus regierten polnische Monarchen das Land über 500 Jahre lang. Das Herzstück des Wawel ist das Königsschloss, welches Sie besuchen. Sie sehen u.a. den Audienzsaal, in dem früher die Gesandten aus fremden Ländern empfangen wurden. Die freien Flächen zwischen den Gobelins wurden durch den Bruder von Albrecht Dürer - Hans - kunstvoll mit Friesen bemalt und auch die Kassettendecke weiß mit ihrer farbigen Bemalung zu beeindrucken. Ebenfalls statten Sie der Kathedrale einen kurzen Besuch ab. In diesem gotischen Meisterwerk ließen sich bis 1734 die Könige krönen und Papst Johannes Paul II. sprach von einem Heiligtum der Nation.
Der Rest des Tages steht Ihnen in Krakau für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Schlendern Sie über einen der größten mittelalterlichen Plätze Europas, den Hauptmarkt (Rynek główny) und lauschen Sie den Straßenmusikanten, die hier fast immer anzutreffen sind. Oder lassen Sie sich in einem der zahlreichen Cafés nieder und genießen Sie die einmalige Atmosphäre dieser Stadt.
Zum Abendessen kehren Sie in ein typisches Lokal in der Altstadt von Krakau ein.

3. Tag: Jüdisches Viertel und Salzbergwerk Wieliczka (fakultativ)
Wer Krakau richtig erkunden möchte, der sollte unbedingt einen geführten Rundgang durch das Jüdische Viertel miterleben: "Kazimierz" überzeugt durch wunderbare kleine Gassen, sehr charmante Innenhöfe sowie eine einzigartige Künstlerszene. Die Straßen sind vor allem während der Abendstunden mit Leben gefüllt. Dieser Stadtteil Krakaus kann auf eine sehr lange Geschichte und Kultur zurückblicken, welche Sie bei der Besichtigung der Alten Synagoge, die älteste erhaltene Synagoge Polens und heute ein Museum, hautnah erleben werden.
Am Nachmittag haben Sie Freizeit für eigene Erkundungen oder einen Einkaufsbummel in Krakau.
Oder Sie fahren gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter zum Salzbergwerk "Wieliczka" (fakultativ), welches bereits seit 1978 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt ist. Die eigentliche Attraktion von "Wieliczka" ist die ca. 2,5 Kilometer lange Besichtigungsroute (Dauer ca. 3 Stunden, alles zu Fuß, unterwegs sind ca. 800 Stufen hinabzusteigen, davon schon am Anfang 380, bequemes Schuhwerk ist daher empfehlenswert), die auf 64 bis 135 Metern Tiefe durch ein Labyrinth aus Stollen und Kammern führt. Kristallgrotten, smaragdgrüne Seen, schöne Kapellen mit einmaligen kunstvoll ins Salz geritzten Skulpturen und Reliefs stellen unvergessliche Höhepunkte einer jeden Besichtigung dar. Ganz besonders beeindruckend ist die Kapelle der heiligen Kunigundis (polnisch "sw. Kinga") - dort sind sogar die funkelnden Leuchter, die von der Decke hängen, aus Salzkristallen.
Das Abendessen nehmen Sie dann wieder gemeinsam im Hotel ein.

4. Tag: Heimreise
Nach erlebnisreichen Tagen und vielen neuen Eindrücken im Gepäck treten Sie die Heimreise an.
Lesen Sie unseren Reisebericht zur Reise von unserer Reiseleiterin Birgit Schütz.

Weitere Infos

Hinweis zu den Ausflügen:
Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Hinweise zu Reisen in "Corona-Zeiten":
Bitte beachten Sie, dass wir die aufgeführten Leistungen einer Reise nur dann bzw. in dem Rahmen erbringen können, wie es die behördlichen Vorschriften in Deutschland und in Ihrem Urlaubsland rechtlich zulassen. Davon können unmittelbar von uns angebotene Leistungsbestandteile betroffen sein (z.B. eingeschränkte Poolnutzung, Menü statt Büfett), aber auch Vorgaben bei der Einreise ins Urlaubsland oder Rückreise nach Deutschland (z.B. vorgeschriebene Corona-Tests oder Impf-/Genesenen-Nachweise) sowie allgemein vor Ort (z.B. Maskenpflicht in Geschäften oder eingeschränkter Zutritt zu Sehenswürdigkeiten). Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt.

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Veranstalter bis spätestens vier Wochen vor Reisebeginn die Reise absagen. Der vom Reisenden bereits gezahlte Betrag wird unverzüglich zurückerstattet.

Einreisebestimmungen für Polen
Für Reiseteilnehmer mit deutscher Staatsangehörigkeit ist die Einreise mit folgenden Dokumenten gültig:

Reisepass: Ja
Vorläufiger Reisepass: Ja
Personalausweis: Ja
Vorläufiger Personalausweis: Ja
Kinderreisepass: Ja
Gültigkeit der Ausweise: Reisedokumente müssen gültig sein

Ein Reisedokument (Reisepass oder Personalausweis) sollte beim Grenzübertritt immer mitgeführt werden.

Für Reisende mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die über ein sogenanntes einheitliches Schengen-Visum (Uniform Schengen Visa) verfügen, besteht Reisefreiheit für einen Kurzaufenthalt in allen Schengenstaaten. Auch die Inhaber eines dauerhaften Aufenthaltstitels eines Schengenstaates genießen Reisefreiheit in den anderen Mitgliedsstaaten.

Beachten Sie bitte, dass Sie auch für alle Transitländer, die bei Ihrer Reise durchquert werden, die jeweiligen Einreisebestimmungen erfüllen müssen.
Falls die Reiseroute nicht aus der Reisebeschreibung hervorgeht, informieren wir Sie darüber gerne.
Information für Gäste mit mobilen Einschränkungen

Die Reise ist von Ihrer Ausrichtung her nicht für Gäste mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Wenn Sie trotz eingeschränkter Mobilität an dieser Reise teilnehmen möchten, bitten wir Sie, Kontakt zu uns aufzunehmen, damit wir klären können, ob eine Reiseteilnahme für Sie dennoch möglich ist.

Wenn im Rahmen der Reise Besichtigungen oder Ausflüge durchgeführt werden (s. Reisebeschreibung), dann werden entsprechende Erklärungen in deutscher Sprache gegeben.
Ihr Reisebus
Bei allen Mehrtagesfahrten und vielen Tagesfahrten werden 4-Sterne-Reisebusse eingesetzt. Freuen Sie sich auf Busse mit Klimaanlage und WC sowie Sitze mit verstellbaren Rücklehnen und Fußstützen. In der Bordküche mit Kühlbox hält Ihr Reiseleiter oder Busfahrer kalte und warme Getränke, Würstchen und Suppen für Sie bereit.
Es wird sorgfältig mit ausgewählten Busunternehmern zusammen gearbeitet, die unsere hohen Ansprüche an Komfort und Sicherheit erfüllen. Die freundlichen und hilfsbereiten Busfahrer fahren sicher und vorrausschauend. Sie sind speziell für den Reiseverkehr ausgebildete Busfahrer.
Reisebewertungen
(96% Weiterempfehlung)
Diese Reise wurde bisher von weniger als drei Kunden bewertet.

Leider haben wir noch nicht genügend Bewertungen für diese Reise bekommen, um ein ausgewogenes Bild zu zeigen. Zu Ihrer Orientierung zeigen wir Ihnen alle 75 Bewertungen an, die wir für Reisen des Veranstalters "SZ-Reisen GmbH" erhalten haben.

Reisebus:
Note: 1.5
Unterkunft:
Note: 1.9
Reiseleitung:
Note: 1.7
Programm:
Note: 1.5
Preis/Leistung:
Note: 1.5

Können Sie Ihre Reise mit diesem Veranstalter weiterempfehlen?
(96% Weiterempfehlung)

Nur wer an einer Reise teilgenommen hat, kann sie auch bewerten. So sichern wir die Qualität unserer Kundenbewertungen.

So bezahlen Sie die Reise
  • Sie zahlen nach Erhalt der Rechnung 20 Prozent an, den Restbetrag erst 26 Tage vor Reisebeginn.


Komplettpreis inkl. Unterkunft, Busfahrt und allen Inklusivleistungen
Ihre Unterkunft bei dieser Reise
gutes Mittelklassehotel
Leider kein Bild vorhanden


Sie wohnen in einem guten Mittelklassehotel. Alle Zimmer sind mind. ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC.
In welchem konkreten Hotel Sie wohnen, erfahren Sie bei Reisebeginn oder Sie kontaktieren uns wenige Tage vor Reisebeginn.
Reisepreis pro Person
Einzelzimmer629,00 €
Doppelzimmer515,00 €
optional hinzubuchbare Leistungen
Preis pro Person
Ausflug zum Salzbergwerk Wieliczka inkl. Eintritt und Führung (MTZ:20) 35,00 €
buchen
SSL Sicherheitsserver
Bildnachweise:
Wir beraten Sie gern!
Kontakt zu buswelt.de

Unsere Busreise-Experten beraten Sie gern persönlich.

Tel. (030) 446 77 888
(Mo. - Fr. 10 - 18 Uhr)
info@buswelt.de

Schnell zur Reise springen

Tipp: Bei jeder Reisebeschreibung wird die Reisenummer rechts oben angezeigt.